Bah'-Veranstaltung

Den Tod umarmen kann ich loslassen?

Forum Langenhain: Vortrag mit Dr. Gunther Hübner
Sonntag, 27. November 2011, 16:00 Uhr, Bah'-Gemeindezentrum, Eppsteiner Str. 89, Langenhain
Dr. Gunther Hübner
"Alle wollen in den Himmel, aber keiner will sterben." (Positive Psychotherapie)

Das Leben ist uns so sehr zur Gewohnheit geworden, dass wir fast vergessen haben, uns auf den Tod vorzubereiten. Gerade die Beschäftigung mit der Thematik Tod hat eine besondere Wirkung auf unser Leben: Das Leben wird uns bewusster, weil wir ein Gefühl für unsere Zeitlichkeit bekommen. Wir werden zu Denkenden, die das Leben erleben, im Gegensatz zu den Gedankenlosen, an denen es vorbei zieht. Im Vortrag wird daher gefragt: Kann ich in Frieden Abschied nehmen?
Menschen, die noch viel vorhaben, mögen Ängste vor dem Versäumen plagen, andere hingegen sich schlicht die Frage stellen, wie sie das Schicksal annehmen und umarmen können. Die Thematik Tod stellt für die meisten Menschen eine ungeheure Verunsicherung dar und religiöse Menschen werden darauf vermutlich eine andere Antwort haben, als nicht-religiöse Menschen. Diese und weitere Aspekte möchte der Referent beleuchten, konstruktive Zugänge aufzeigen und anhand praktischer Beispiele dazu einladen, durch das eigene "Ende" intensiver das Leben zu leben. Ein reger Austausch mit dem Auditorium ist ausdrücklich erwünscht und wird die Veranstaltung bereichern.

Dr. phil. Gunther Hübner ist Psychotherapeut in eigener Praxis für Familientherapie, Kinder-, Jugendlichen- und Paartherapie, Coaching und Supervision. Er arbeitet u.a. als Dozent an der Wiesbadener Akademie für Psychotherapie (WIAP), als Referent beim Institut für Einheit in Vielfalt, Hanau. Zusätzlich arbeitet er als Coach und Personalentwickler mit verschiedenen Firmen und Organisationen.
(Bernhard Westerhoff)
Verweise: