Bah'-Veranstaltung

Globalisierung im Lichte der Lehren Bahullhs

Forum Langenhain: Vortrag mit Dr. Huschmand Sabet
Sonntag, 24. Februar 2013, 16:00 Uhr, Bah'-Gemeindezentrum, Eppsteiner Str. 89, Langenhain
Dr. Huschmand Sabet

Die Komplexität des Phänomens „Globalisierung“ hat zu weitestgehender Einschüchterung und Verstummung breiter Schichten der Weltbevölkerung geführt. Die Risiken der Globalisierung werden als unabwendbar hingenommen. In der Gegenwart versuchen wir, uns in Europa mit einer kontinental geprägten Identität anzufreunden. Erb- und Erzfeinde von früher sind heute Freunde und Mitstreiter. Aber gegenüber anderen Kontinenten, und „fremden Kulturen“ bestehen weiterhin Mauern, die zum Himmel reichen. Sabets These ist: Die Weltidentität ist unsere Zukunft, die Überlebensversicherung von uns und unseren Nachkommen. Für den Humanisten ist sie der Zenith der menschlichen Entfaltung, für den Gottgläubigen die Errichtung des Himmels auf Erden. Es führt kein Weg an der Einheit der Menschheit vorbei.
Huschmand Sabet stammt aus Persien, studierte in Deutschland Elektrotechnik, Philosophie und vergleichende Religionswissenschaften und leitet seit 50 Jahren ein mittelständiges Unternehmen mit weltweiten Beziehungen. Er ist Träger des „Planetary Consciousness Award“ des Club of Budapest.


(Bernhard Westerhoff)
Verweise: