Orgelmatinée zum Ewigkeitssonntag

FESTLICHER BAROCK - KONZERT BEI GEORG PH. TELEMANN und dem Charme Frankreichs
Foto von Jens Hauspurg

Zu seinen Lebzeiten war er berühmter als Johann Sebastian Bach und doch zugleich mit ihm befreundet: Georg Philipp Telemann (1681 - 1767). Seine Musik war so beliebt, daß er damit reich werden konnte. Das versteht man schnell, wenn man seine Choralvorspiele, Ouvertüren, Intermezzi und Fantasien hört. Ein reizvolles Thema gepaart mit der Eleganz und Kantabilität der Pariser Orgelkunst von Dandrieu, Nivers, Rameau, Couperin, Clerambault, Benoit, Dupont wird sich der feinsinnige Georg Ph. Telemann mit seinen grazilen Fantasien und Choralvorspielen dazugesellen.
So zu erleben mit dem Thür. Universitätsorganisten Wieland Meinhold an der Orgel in der Ev. Kirche Langenhain in der Matin´´ee am Ewigkeits-Sonntag, dem 22. November 2015, um 11:30 Uhr, direkt nach dem Gottesdienst.