Aufgaben des Ortsgerichtes


Die Ortsgerichte sind Hilfsbehörden der Justiz. Dienstaufsichtsbehörde des Ortsgerichts ist das jeweilige zuständige Amtsgericht (hier: das Amtsgericht Frankfurt am Main)

Zu den Aufgaben der Ortsgerichte gehören:

  • Beglaubigung von Unterschriften und Abschriften öffentlicher oder privater Urkunden (z.B. in Grundbuch- und Vereinsrecht-Angelegenheiten).
    Ausnahme: Beglaubigungen von Abschriften aus dem Personenstandsbuch (Geburts-, Heirats- oder Sterbeurkunde). Diese werden nur vom Standesamt der jeweiligen Stadt/Gemeinde vorgenommen).
  • Erstellung der Sterbefallanzeigen für das Nachlassgericht (auf Ersuchen des Amtsgerichts).
  • Sicherung des Nachlasses in Sterbefällen.
  • Mitwirkung bei der Feststellung und Erhaltung der Grenzen von Grundstücken und der Einrichtung fester Grenzzeichen.
  • Schätzung von Grundstücken, Gebäuden (mit privater oder gewerblicher Nutzung), Eigentumswohnungen und Rechten an einem Grundstück (Wohnrecht, Grunddienstbarkeiten) mit Erstellung von Schätzungsurkunden.
  • Sonstige Aufgaben wie:
    • Auskunft über Besitzverhältnisse oder persönliche Verhältnisse der im Bezirk wohnenden oder sich aufhaltenden Personen.
    • Gutachterliche Stellungnahmen zu Fragen, die das Gericht für seine Entscheidung benötigt.
    • Aufstellung von Vermögensverzeichnissen und Nachlassinventaren.

Weitergehende Informationen und Erläuterungen finden Sie im Flyer (Faltblatt) „Ortsgericht“, den das Hessische Ministerium der Justiz herausgegeben hat und den Sie mit dem Link: https://justizministerium.hessen.de/presse/infomaterial/8/das-ortsgericht aus dem Internet herunterladen können (fachlich freigegeben durch das Hess. Ministerium der Justiz).

Rechtsgrundlagen

  • Ortsgerichtsgesetz i.d.F. vom 02.04.1980, zuletzt geändert durch Gesetz vom 23.07.2015 (GVBL. S. 315)
  • Gebührenordnung für die Ortsgerichte im Lande Hessen vom 17.10.1980, zuletzt geändert durch Verordnung vom 03.03.2012
  • Dienstanweisung für die Ortsgerichte im Lande Hessen vom 07.01.2002

mehr Informationen "Schätzungen" mehr

Stand: Juli 2019

Top-News

openPetition :

BÜRGERBEGEHREN GEGEN VOLLSPERRUNG L3011 ZWISCHEN LORSBACH UND HOFHEIM


Bei unseren Nachbarn in Lorsbach läuft aktuell eine Unterschriftenaktion gegen eine Vollsperrung der L3011 zwischen Hofheim und Lorsbach. Die geplante Baustelle soll wohl zwei bis drei Jahre dauern. Wie lange die Vollsperrung dann jeweils dauert oder ob diese sogar die ganze Zeit besteht, ist nicht bekannt.
Da der gesamte Verkehr - inklusive des Ausweichverkehrs von der A3 - dann durch Langenhain laufen würde, sind Langenhainer unmittelbar von der Sperrung betroffen. Unterschriften können online hier abgegeben werden:
www.openpetition.de/petition/online/buergerbegehren-gegen-vollsperrung-l3011-zwischen-lorsbach-und-hofheim

Gaststätte - „Zu den Eichen – Da Luca“


aufgrund der aktuellen Situation wieder Abholung vorbestellter Speisen
Montag – Sonntag 11:30 – 21:00 Uhr (Dienstag Ruhetag)
Update: derzeit auch Mittagstisch! mehr mehr

Eintracht Frankfurt








Quelle: www.langenhain.com
Druckdatum: 26.01.2021