Deutsche Meisterschaften im Orientierungslauf in Langenhain

Am Samstag, den 29. September 2018 finden im Wald hinter dem Bahá'í-Tempel die Deutschen Meisterschaften im Orientierungslauf statt, gefolgt vom Deutschland-Cup, einem Staffelwettbewerb, am Sonntag, den 30. September 2018.

Beim Orientierungslauf (OL) müssen die Sportler im vollen Lauf mit Hilfe von Karte und Kompass blitzschnell entscheiden, welches für sie der günstigste Weg von einem Kontrollpunkt zum nächsten ist. In der detaillierten Spezialkarte sind nicht nur die einzelnen Posten eingezeichnet, die der Reihe nach erreicht werden müssen. Sie gibt auch Auskunft über die Beschaffenheit des Geländes, in dem der Läufer über Stock und Stein laufen, Hügel erklimmen und Hindernisse überwinden muss. Neben einem hervorragenden Orientierungsvermögen und einer guten Kondition benötigen die Teilnehmer also auch viel Kraft und Wendigkeit. Auf dem Siegerpodest stehen am Ende diejenigen, die alle Kontrollposten in der schnellsten Zeit angelaufen haben. Die Laufzeit liegt je nach Alter zwischen 30 und 90 Minuten. Es werden spezielle Bahnen für die verschiedenen Altersklassen und Leistungskategorien angeboten.
Wir erwarten etwa 800 Sportler, die samstags zwischen 9.00 Uhr und 11.00 Uhr mit etwa 380 PKW anreisen und wie beim Bahá'í - Sommerfest auf der dortigen Wiese parken. Zur Übernachtung und Siegerehrung fahren sie am späten Nachmittag nach Kelkheim-Fischbach weiter. Am Sonntag werden sie zwischen 7.30 Uhr und 9.00 Uhr anreisen und zwischen 11.00 und 14.00 Uhr wieder nach Hause fahren. Sicherlich sind alle Autos durch, bevor der Kebeumzug in Langenhain startet.

Die Ausrichter bitten die Anwohner um Verständnis. Mehr unter: info@olf-mainz.de




Quelle: www.langenhain.com
Druckdatum: 17.10.2018