Turngesellschaft 1886 Langenhain e.V.

Bericht über die Hauptversammlung 2020

Am 30.10.2020 fand unter Beachtung strenger Hygieneregeln die diesjährige Hauptversammlung der TGS 1886 Langenhain in der weitläufigen Wilhelm Busch Halle statt. Trotz der widrigen Umstände fanden sich rund 30 Mitglieder in der Sporthalle ein.

Es wurde der Bericht des geschäftsführenden Vorstands vorgetragen. Ein wichtiger Punkt war der erfolgreiche Abschluss des Projektes der Umstellung der Sporthalle auf eine moderne und effiziente LED-Beleuchtung und Heizungssteuerung. Des Weiteren  wurde auf der Hauptversammlung der neue Internetauftritt (www.tgs-langenhain.de) der TGS vorgestellt.

Es wurde auch auf die leicht rückläufigen Mitgliederzahlen eingegangen. Zu den grundsätzlich üblichen Abmeldungen eines Jahres kommt augenblicklich dazu, dass es Corona bedingt weniger Eintritte gibt. Ein zwischenzeitliches Angebot für Online-Sport wurde von einigen Mitgliedern fleißig genutzt. Neben Infos zu einigen allgemeinen Geschäftsvorfällen informierte der Vorstand anschließend auch über die Corona bedingte Absage des diesjährigen Ehrungsabends. Die Jubilare des Jahres 2020 sind aber herzlich zu der Veranstaltung im nächsten Jahr eingeladen, sofern Corona uns nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht.

Es folgten die Berichte aus den Abteilungen Turnen, Tischtennis und Handball. Im Handballbericht wurde ausführlich die erfolgreiche Gründung der Handballspielgemeinschaft mit der TSG Eppstein vorgestellt. Unter dem Namen HSG Eppla gehen beide Vereine nun auf Punktejagd. Auch wurde über die geplante Gründung einer Radsport-Abteilung in der TGS berichtet.
Dem Konzept wurde einstimmig zugestimmt.

Über die Finanzen informierte der Kassierer. Das Geschäftsjahr 2019 wurde mit einem kleinen Verlust abgeschlossen. Die liquiden Mittel des Vereins sind aber mehr als ausreichend, um dieses Ergebnis zu verkraften. Die Finanzen des Jahres 2020 werden stark von der Corona-Pandemie und den damit verbundenen Einschränkungen des Sportbetriebes beeinflusst. Dem Verein fallen wichtige Einnahmequellen weg, insbesondere beim Handball (Eintrittsgelder, Verkauf von Speisen und Getränken). Die Kassenprüfer berichteten über die durchgeführte Kassenprüfung. Der Vorstand wurde daraufhin formal entlastet.

Bei der anschließenden Wahl des neuen geschäftsführenden Vorstands gab es Veränderungen. Aus beruflichen Gründen kandidierte Carsten Scholz nicht mehr für dieses Amt. Auf ihn folgt Gerald Gräser und wurde von den anwesenden Mitgliedern einstimmig gewählt. Dr.Diethelm Kramarczyk, Klaus Peterle und Carsten Wulle wurden in ihre Ämter als geschäftsführende Vorstände wiedergewählt. 


Vorstand: von links G.Gräser, Dr. D. Kramarczyk, C.Wulle und  K.Peterle




Quelle: www.langenhain.com
Druckdatum: 27.01.2021